Solinger Autorenrunde

Die Solinger Autorenrunde stellt sich vor:

 

Nach einem Aufruf von mir im Herbst 2014 fanden sich acht Autoren, alle ansässig in Solingen, zu einer gemeinsamen Runde zusammen. Während wir beruflich ganz unterschiedliche Wege gehen – vom Journalismus über Lehrtätigkeit bis hin zum sozialen Bereich - haben alle eins gemein: Die Liebe zum Schreiben.

 

Die Autorenrunde zeigt ein breites literarisches Spektrum. Von Märchen und Fantasy über Lyrik bis hin zu Fachliteratur erstrecken sich die Werke, mal besinnlich und märchenhaft, mal heiter-satirisch.

  

Bei literarischen Veranstaltungen präsentieren wir unsere Texte meist in Hochdeutsch, teilweise aber auch in Solinger Mundart. 

Jedes Jahr treffen sich Mitglieder des Freien Deutschen Autorenverbandes und der Solinger Autorenrunde zu einer gemeinsamen Literarischen Wanderung. 

Vom Tölleturm durch den Vorwerk Park


In diesem Jahr (2019) ging es zum Vorwerk-Park nach Wuppertal. Am 1. September durchwanderten wir die schöne Grünanlage und präsentierten neue Werke zum Thema "Wir nehmen uns Zeit!". 

Hier ein paar Impressionen und der Link zum Presseartikel:

https://solingenmagazin.de/klingenstaedter-kolumne-im-september-literarischer-wandertag-im-vorwerk-park/

 

Hier ein paar Eindrücke unserer Wanderung 2018.

Literarische Grenzüberschreitungen im Bärenloch

 

Nicht um Grenzen der Literatur, vielmehr um literarisch geschilderte Grenzüberschreitungen ging es beim „4. Literarischen Wandertag“, zu dem die Solinger Autorenrunde gemeinsam mit dem Freien Deutschen Autorenverband NRW (FDA) eingeladen hatte. 

An neun ausgesuchten Lesestationen präsentierten die Autoren ihre Texte zum Thema „Literatur an der Grenze“. Dabei spannte sich der Bogen von alltäglichen Situationen über Kriegserinnerungen bis hin zur Fantasy-Literatur.

Der Link zum Presseartikel:
https://solingenmagazin.de/4-literarischer-wandertag-literarische-grenzueberschreitungen-im-baerenloch/